Markus Hengst, Vertrieb und Projektierung, Fa. Ulrich Rotte GmbH, Bereich Holztechnik

Ihr Ansprechpartner

Markus Hengst

Vetriebsleiter
Tel.: +49 5258 9789-25
Fax: +49 5258 9789-238
hengst [at] ulrich-rotte.de

Mit unseren Lösungen werden in der Holz verarbeitenden Industrie Produktionslinien beschickt, Fertigungsmaschinen verkettet und die fertigen Produkte verpackt und abgestapelt. Wir unterstützen unsere Kunden mit individuellen Sonderanlagen von der Produktion bis zur Bevorratung.

Insbesondere in den Bereichen:

verfügen wir über eine langjährige Erfahrung in der Realisierung von Einzellösungen und der Integration maßgeschneiderter Anlagenkomponenten in komplexe Produktionslinien.

Besichtigungsstation
Plattenkühler

Veredlung von MDF- und Spanplatten

Für Produktionslinien der Veredlung von MDF- und Spanplatten liefern wir unseren Kunden die vollständige Material­handling­strecke von der Be­schickung der Be­schichtungs­anlage bis zur Be­reit­stellung der fertigen Platten­stapel.

Mit Einschubsystemen in Verbindung mit Portallösungen lassen sich die Roh­platten­stapel zur Einförderung in die Be­schichtungs­anlage separieren und in der Produk­tionstakt­frequenz dem Veredlungsprozess zuführen. Optional kann die der Be­schichtungs­anlage nachgeschaltete Förde­rstrecke mit Reinigungs- und Ionisierungs­einrichtungen ausgestattet werden. Zur anschließenden Qualitäts­bewertung der veredelten Platten stehen Be­sichtigungs­stationen mit Be­leuchtung und Platten­heber zur Verfügung, mit deren Unter­stützung die Platten­qualität beidseitig vom Personal geprüft werden kann. Als einen wesentlichen Prozessschritt bieten wir Platten­kühler an, welche den veredelten MDF- und Span­platten auf engem Raum mit schonendem Handling die erforderliche Zeit zur Ab­kühlung zur Ver­fügung stellen. In der sich an die Kühl­strecke anschließenden Sortier­portal­anlage werden entsprechend der in der Besichtigungs­station zugeteilten Qualitäts­klassen die Platten auf zu­gewiese­nen Stapel­plätzen abgelegt und z.B. von einem Verschiebe­wagen an die Schwerlast­förder­strecke zum Waren­ausgang übergeben. Je nach projektspezifischer An­forderung legen wir unseren Kunden die erforderlichen Handling- und Förderprozesse aus und liefern auch im Bedarfsfall die zugehörige Prozes­ssteuerung.

Portalbeschickung mit Plattenvorseparierung
Laminatbrettwender
Paketbildung für Laminatbodenbretter mit Zwischenpuffer
Palettendoppler

Laminatbodenproduktion

Zur Ausstattung der Laminatbodenproduktion beginnt unser Produkt­programm bei der Ab­stapelung der Dekor­platten durch eine Portal­beschickung mit Platten­vorse­parierung. Wesentliche Eigen­schaft unserer Lösungen ist es mit einem material­schonenden Handling der auslieferfertigen Material­ober­flächen dennoch den erhöhten Durchsatz­anforderungen einer modernen und leistungs­starken Fußboden­produktion voll gerecht zu werden. Dazu tragen ergänzend auch die Konzepte zur Nach­versorgung der Be­schickpo­sitionen und zum Abtransport der leeren Transportpaletten bei. Die separierten Platten werden mit in unserem Haus gefertigten Förderstrecken an den ersten Fertigungsprozessschritt, die Quersäge, übergeben. Vorgeschaltet vor dem sich an­schließenden Längs­sägen bieten wir Aus­richttische an, welche die zu verarbeitenden Dekorplatten an dem auf der Oberseite befindlichen Dekor ausrichten und geführt an den Prozessschritt des Längssägens übergeben. Mit dieser maßgenauen Ausrichtung und Übergabe sind die grundlegenden Weichen der späteren Produktqualität gestellt.

Nach dem Zuschnitt der Laminatbretter sind diese innerhalb der Zuförderstrecke in die Profilierungsprozesse zu wenden, so dass die Nutzfläche der Laminatbretter mit den Durchförderelementen des Profilierers eine qualitativ gleichbleibende Referenz ergibt. Unser Laminatbrettwender sorgt dabei im Synchronlauf des Fertigungsprozesses für die richtige Position und passgenaue Ablage auf der Förderstrecke.

Nach dem Durchlauf der Profilierungsstrecke werden die fertigen Laminatbretter zur Paket­bildung in Sammel­plätze übergeben. Diese sind zur Gewähr­leistung der kontinuier­lichen Fertigung mit Zwischen­puffern ausgestattet, so dass es zu keinen Unter­brechungen in den Produktions­prozessen kommt. Ob die sich an­schließenden Schritte der Ver­packung als Integrations­leistung unserer Transport­logistik aus unserem Haus geliefert werden, obliegt allein der Entscheidung unserer Kunden. Für die Palettierung der fertigen Laminatbodenverpackungseinheiten stehen aus unserem Produktprogramm schnelle Portalsysteme oder Palettierroboter zur Verfügung. Ganze Paletten­lagen werden auf der Zuförderstrecke gesammelt und mit dem angepassten Greifer in einem Handlingsschritt auf die bereitgestellte Transportpalette gestapelt. Abschließen  können wir diesen vielfach für unsere Kunden realisierten Förderfluss- und Handlingsprozess durch den Palettendoppler als eine vor dem Versand befindliche Stapeleinheit für fertig gepackte Paletten. Um Zeit im Gabel­stapler­handling einsparen zu können und die Effizienz im Ab­transport zu steigern, werden in dieser Station die versandfertigen Produktpaletten zu Zweier­stapeln auf­einander­gesetzt und stehen danach zur Abholung bereit.

Die hier exemplarisch aufgeführten Handlings- und Transportlogistikbausteine wie:

  • Abstapelung durch Portalbeschickung mit Plattenvorseparierung
  • Förderstrecken zwischen den einzelnen Fertigungsprozessen
  • Ausrichttisch zur Positionierung und lagegenauen Übergabe
  • Laminatbrettwender zur Umkehr der Arbeitsbezugsfläche
  • Paketbildung für Laminatbodenbretter mit Zwischenpuffer
  • Palattierportale
  • Palettierroboter
  • Palettendoppler

stellen wir unseren Kunden gerne als vollständiges Leistungs­paket ein­schließlich der er­for­derlichen Steuerungs­komponenten zusammen. Individual­lösungen und Sonder­konstruk­tionen zur Optimierung der projekt­spezifischen An­forderungen gehören ebenso zu unseren üblichen Leistungen wie Mon­tagen, Inbetrieb­nahmen und die After-Sales-Betreuung.

 

Palettenmagazin
Trommelwender

Möbelindustrie

Entsprechend den Lösungen für die MDF- und Spanplattenherstellung und für die Holzfußbodenherstellung können wir auch unsere Kunden in der Möbelindustrie mit unseren Produkten zur Handhabung und Förderung von Plattenwaren mit Einzelmaschinen wie auch Systemlösungen bedienen.

Ergänzend dazu unterstützen wir mit unserem Palettenmagazin, welches speziell auf Sondergrößen und spezielle Bauformen abzielt, die innerbetriebliche Logistik in der Möbelproduktion. Auch die auf die besonderen Bedürfnisse der Produktion abgestimmten Palettenformen können so platzsparend im Takt der Produktion zeitgenau zur Verfügung gestellt werden.

Im Einwegpalettenhandling für den Warenausgang stehen Lösungen aus unserem Haus zur Verfügung, welche die vielfach aus transporttechnischen Gründen platzsparend paarweise ineinander verschachtelt gestapelten Einwegpaletten wieder vereinzeln und in der Gebrauchsorientierung dem Beladeprozess zuführen.

Mit Hilfe von Trommelwendern kann in den Produktionszonen der Versandbeladung materialschonend von innerbetrieblichen Systempaletten auf die Versandpalette umgeladen werden. Aber auch für weitere erforderliche Wendeprozesse von Platten- oder Paketstapeln steht diese Wendetechnologie zur Verfügung, welche in unserer Konstruktion und Fertigung auf den speziellen Anwendungsfall ausgelegt wird.

Aktuelles

Rotte sucht:

Roboter Programmierer (w/m) Monteur (w/m)

Großer Preis des Mittelstands 2017:

Wir sind einen Schritt weiter! Der Preis ist zum Greifen nah…

Tag der offenen Tür bei Vorzeige­unter­nehmen Ulrich Rotte GmbH in Salzkotten-Niederntudorf:

CDU lädt ein zur Informations­ver­anstaltung in Sachen Landes­ent­wicklungs­plan