Automatisches Stapeln von Folienzuschnitten

Förderstrecke mit Hubförderer zum automatischen Stapeln von Zuschnitten aus thermoplastischen Elastomeren

Automatisches Stapeln von Folienzuschnitten
  • Übernehmen zugeschnittener Folien als flaches Schnittbild
  • Fördern und Vereinzeln der Produkte am Ende des Übernahmeförderers
  • Stapeln der Zuschnitte auf dem Hubförderer
  • Übergabe der Stapel ans Entnahmeband
  • Entnahme der Stapel erfolgt manuell durch Bediener

 

Beschreibung:

Das automatische Stapeln durch die überlappend angeordnete Fördertechnik erfolgt unmittelbar in der Linie bei geringem Platzbedarf. Diese Lösung bietet eine kostengünstige Alternative zu Portalen oder Roboteranlagen.

Die Folie wird vom vorgelagerten Cutter abgerollt, zugeschnitten und als komplettes Schnittbild an das Übernahmeband übergeben. Während der Cutter das nächste Schnittbild herstellt, stapelt die Anlage die Produkte des zuvor übernommenen Schnittbilds auf dem Hubförderer. Die erforderlichen Daten werden der Anlage über eine Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Fertige Stapel werden ans Entnahmeband übergeben und dort bei Bedarf gepuffert bzw. am Ende manuell entnommen.

Die Gurtförderer der Anlage sind individuell auf den Cutter abgestimmt und jeweils auf einem robusten Untergestell montiert. Alle Übergänge sind so gestaltet, dass auch sehr dünne Folien prozesssicher transportiert werden. Förder- und Hubantriebe sind mit Servo-Motoren ausgeführt und ermöglichen im Zusammenspiel mit der abgestimmten Sensorik die genaue Ausrichtung der Stapel.

Produktionsbeispiel:
FördergutAntirutschmatten
Produktlänge300 -  1.200 mm
Materialstärke0,8 - 1,2 mm
Förderbreite1.600 mm
Übernahme vonSchneideplottern (Cutter)
Übergabe anManuelle Entnahme

 

Optionen und Erweiterungen:
  • Einbindung der Station in Gesamtanlage z.B. mit Cutter aus einer Hand
  • Handling der Stapel mit Roboter
  • Einbindung in vorhandene Intralogistik
  • Qualitätskontrolle
  • Smart Factory Plattform zur Bedienerunterstützung