Einzelprodukt

Beratung. Planung. Ausführung.

Automatisierung Schubkastenmontage

Roboterzelle zur Montage der Wannen für Schubkästen und Auszüge

  • Just-in-sequence
  • Bediener-Assistenzsystem pick-by-light und Beamerprojektion
  • Vollautomatische, stufenlose Größenverstellung
  • Vollautomatisches Be- und Entladen sowie Pressen
  • Plausibilitätsprüfung / Fehlersicherheit dank visueller Erkennungstechnik

Beschreibung:

Die Roboterzelle dient der automatisierten Montage von Schubkästen (SK) und Auszügen (AZ) bis hin zu Losgröße 1.

Die Materialzuführung erfolgt entweder manuell durch einen Werker oder vollautomatisch. Die manuelle Bereitstellung wird durch optische Assistenzsysteme wie produktspezifische Projektionen und pick-to-light unterstützt. Bei der vollautomatischen Materialzuführung entnimmt der Roboter das Material direkt oder ergänzende Roboterzellen unterstützen ihn dabei.

Die Presse verstellt sich vollautomatisch auf das erforderliche Maß. Nach der Materialbereitstellung erkennt ein Vision-Prozess die exakte Position, sodass der Hauptroboter die Bauteile präzise entnehmen und vollautomatisch in die Presse einlegen kann. Der Pressvorgang wird automatisch ausgelöst. Anschließend entnimmt der Roboter die fertige Wanne und übergibt sie an eine (optionale) Übergabestation. Dadurch liegt die Wanne mit der Öffnung nach oben auf dem Ausförderband.

Produktionsbeispiel:

Roboterzellen

4 Roboterzellen:

Zelle zur Bereitstellung der Böden mit 28 Palettenstellplätzen, Zelle zur Bereitstellung von Zargen und Rückwänden, 2 Zellen mit je einer vollautomatischen Presse und Bauteilerkennung zur SK/AZ-Montage in „Losgröße 1“

Verbindung der Zellen

Per Gurtförderer

Böden (Breite)

300 - 1.200 mm

Böden (Tiefe)

300, 400, 500 mm

Zargen (Tiefen)

300, 400, 500 mm, unterschiedliche Typen

Rückwände (Breiten)

Breiten von 120 - 1.200 mm, unterschiedliche Typen

Output

2.131 SK/AZ je Schicht

Zustellung der Presse

Vollautomatisch, stufenlos

Einlegen und Entnahme

vollautomatisch in „Losgröße 1

Ihre Vorteile:

    • Bedarfsorientiert: Produktion von SK und AZ, die auch Just-In-Sequence an der Schrank-Montage-Linie benötigt werden
    • Erhöhung der Flexibilität: Das manuelle Rüsten der Presse und das Einlegen der Bauteile entfällt
    • Fehlerminimiert: Dank modernster Projektions- und pick-by-light-Technologie

     

    Optionen und Erweiterungen:

    • Leitrechneranbindung für Produktionsfolge und -fertigmeldung
    • Automatisierte Montage der Front an die Wanne
    • Anbindung an Ihre Intralogistik möglich
    • Automatisierte Konzepte zur Materialbereitstellung
    • Smart Factory Panel 4.0 zur Bedienerunterstützung

    Diese Webseite nutzt Cookies!

    Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.