Einzelprodukt

Beratung. Planung. Ausführung.

Automatisierung von Messtechnik

Vollautomatisiertes Bestücken von Messgeräten

  • Pick-and-Place Roboteranwendung
  • Materialversorgung als Schüttgut, aus Werkstückträgern oder aus definierten Übergabeschalen
  • Möglichkeit der manuellen Bestückung
  • Bestückung mehrerer Messgeräte durch einen Roboter
  • Kommunikation mit kundenseitiger Datenbank

Beschreibung:

Automatisierte Messsysteme in der Qualitätssicherung sorgen für eine einfache, schnelle und kostenreduzierte Prozesskontrolle.
In der Anlage wird die Probe anhand eines Barcodes identifiziert und durch den Roboter positionsgenau in das entsprechende Messgerät eingelegt. Nach der Prüfung werden die Ergebnisse dokumentiert und über eine Schnittstelle in das Dokumentationsprogramm des Kunden übermittelt. Der manuelle Eingriff in die Qualitätskontrolle ist jederzeit möglich.
Idealerweise werden mehrere Messgeräte durch einen Roboter bestückt, um die Anlage optimal auszulasten und verschiedene Proben zeitgleich zu prüfen. Die automatisierte Qualitätskontrolle kann in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz kommen, z.B. bei der Röntgenfluoreszenz-Analyse oder der Rauheitsmessung. Zur optischen Inspektion der Probekörper werden hochauflösende 3D-Zeilenkameras eingesetzt. Die Messtechnik kann taktgebunden innerhalb der Fertigungsline (inline) oder außerhalb des Produktionsprozesses installiert werden.

Produktionsbeispiel:

RoboterFanuc
ProbenmaterialStahlblech
MessgeräteOberflächenrauheit u. Materialanalyse
MaterialversorgungGestapelt auf Übergabeschalen
Mannloses Messen mit einer Bestückungca. 8 Stunden

 

Optionen und Erweiterungen:

  • Proben unterschiedlicher Geometrien
  • Mehrfachgreifer
  • Ausschleusen von n.i.O.-Proben
  • Smart-Factory-Panel

Diese Webseite nutzt Cookies!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.