Einzelprodukt

Beratung. Planung. Ausführung.

Cleaning Station

Reinigen, Nacharbeiten, Inspizieren und Wenden gerahmter Solarmodule

  • Vollständige Zugänglichkeit der Module von allen Seiten
  • Freies Rotieren mit Rastpositionen
  • Einstellbar auf mehrere Modulgrößen
  • Ergonomisch angeordnete Ablageschale für Reinigungsgeräte und Werkzeuge

Produktionsbeispiel:

  • Modulgrößen: 48, 60 und 72 Zellen
  • Fixierung im 45°-Raster
  • Druckluftversorgung 5 bar

Optionen/Erweiterungen:

  • Beleuchtung
  • Steckdosen für Elektrohandgeräte
  • Doppelstation gegenüberliegend
  • Auswahltasten für Qualitätskriterien

Beschreibung:

Die Cleaningstation ist ein fester Bestandteil am Ende der Modulproduktion zur Vorbereitung auf den Flashertest und die anschließende Verpackung. Das fertig gerahmte Modul wird Inline automatisch eingefördert. Der Bediener zieht es einfach zur Seite in die Dreharme der Cleaningstation. Mit einer Handbewegung öffnet er die Verdrehsperre und fixiert dabei automatisch den Modulrahmen zum sicheren Drehen. Abriebfeste oberflächenschonende Gummimaterialien schützen die empfindlichen Rahmendekore.

Ob Reinigungsarbeiten am Glas, Nacharbeiten am Rahmen oder visuelle Inspektionen, der Bediener kann das Modul mit einer Hand leichtgängig in seine optimale Arbeitsposition drehen. Rastpositionen alle 45° halten das Solarmodul immer in der richtigen Lage fest. Der Bediener kann ungehindert beidhändig arbeiten. Je nach Flasher dreht der Bediener das Modul Sunny-Side-Up oder Down und schiebt es in die Förderlinie zurück. Der Modulwechsel erfolgt automatisch. Optional können am Bedienpult Qualitätsmerkmale eingegeben werden.

Diese Webseite nutzt Cookies!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.