Einzelprodukt

Beratung. Planung. Ausführung.

Roboterzelle zur Funktionsprüfung von Steuerungsgehäusen

Vollautomatisiertes Kontaktieren von Platinen bzw. Elektronikkomponenten und Tastenprüfung mit Kraftmessung

Roboterzelle zur Qualitätsüberwachung
  • Prüfung kompletter Steuerungen oder Ersatzteilen (Platinen)
  • Kontaktierung mit Industrieroboter oder Pneumatikzylindern
  • Tastenprüfung mit Tastfinger und Kraftmessung an Industrieroboter
  • Auftragsparallelfertigung durch mehrproduktfähige Werkzeuge
  • Kommunikation mit Leitrechner und Auswertungs-Software

 

Beschreibung:

Die vollautomatische Funktionsprüfung stellt sicher, dass nur einwandfreie Produkte aus der Montage in die nachgelagerten Prozesse übergeben werden.

Idealerweise wird die Roboterzelle direkt in die Montagelinie integriert, um einen kontinuierlichen Produktionsfluss zu ermöglichen und niO-geprüfte Produkte auf kurzem Wege der Nacharbeit zuzuführen. Nachdem das zu prüfende Produkt vorpositioniert wurde, erfolgt die Kontaktierung für Spannungsversorgung, Kommunikation und Ausgangsmessung. Auf Abruf der Auswertungs-Software werden die einzelnen Tasten mit dem Tastfinger betätigt und der jeweils benötigte Druck protokolliert. In allen Schritten kann auch eine Kamerakontrolle zur optischen Prüfung eingesetzt werden. Nach der Prüfung wird das Ergebnis protokolliert und an den Leitrechner gemeldet. Je nach Prüfergebnis wird das Produkt freigegeben oder ausgeschleust.

Die Anlage ist als komplett geschlossene Zelle (Alu-Profil-System mit Schutzscheiben) unter Berücksichtigung von ESD-Schutzmaßnahmen ausgeführt. Die Roboter stehen auf einem kompakten Untergestell und sind je nach Produktvielfalt mit unterschiedlichen Werkzeugen ausgestattet. Diese dienen zur Kontaktierung sowie zur Tastenprüfung und können durch weitere Werkzeuge, z.B. an Pneumatikzylindern oder Linearachsen, ergänzt werden. Die einzelnen Kontaktelemente sind gut zugänglich und bei Bedarf leicht austauschbar.

 

Produktionsbeispiel:

Produkte

Steuerungsgehäuse (<10 Varianten)

Produktbereitstellung

Werkstückträger auf Monoschiene

Roboter

2x Fanuc LRMate 200iD

Werkzeuge am Roboter

1x kombinierte Kontaktierung

1x Tastfinger

Weitere Werkzeuge

Seitenkontaktierung mittels Pneumatikzylindern

Taktzeit

Unter 30 s (je nach Produkt)

 

Optionen und Erweiterungen:

  • Kamerakontrolle
  • Produktkennzeichnung, z.B. mit Etikettendrucker
  • Anbindung an vorhandenes ERP-System
  • (vollautomatisches) Werkzeugwechselsystem
  • Smart Factory Panel 4.0 zur Bedienerunterstützung

Diese Webseite nutzt Cookies!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.