Einzelprodukt

Beratung. Planung. Ausführung.

Roboterzelle zur Produkteinlagerung in Kleinladungsträger (KLT)

Automatisiertes Ablegen von Produkten in KLT mit angebundener Fördertechnik zur anschließenden Einlagerung

Vollautomatisiertes Ablegen von Produkten in KLT mit angebundener Fördertechnik zur Einlagerung der gefüllten KLT
  • Entnahme der montierten und geprüften Produkte vom Werkstückträger mit Industrieroboter
  • Ablegen der Produkte in KLT nach produkt- oder auftragsspezifischen Packbildern
  • Transport und Bereitstellung der KLT
  • Auftragsparallelfertigung durch Universalgreifer und mehrere Bereitstellplätze für KLT
  • Möglichkeit der parallelen Handeinlagerung außerhalb der Roboterzelle

 

Beschreibung:

Diese Anlage zur Produkteinlagerung ist das Bindeglied zwischen (automatisierter) Fertigung und automatischem Kleinteilelager.

Die Roboterzelle kann direkt in die Montagelinie integriert werden und ermöglicht so einen kontinuierlichen Produktionsfluss. Der Roboter nimmt die Produkte vom Werkstückträger und legt diese in die bereitgestellten KLT. Dieser Prozess kann je nach Bedarf um weitere Aufgaben wie z.B. das Fügen von Bauteilen, Applizieren von Etiketten und/oder Qualitätsprüfungen erweitert werden. Der Handeinlagerungsplatz erhöht die Flexibilität der Zelle und ermöglicht das Einlagern anderer Produkte, z.B. von Montageplätzen außerhalb der Linie.

Die leeren KLT werden von vorgelagerter Fördertechnik übernommen und zu den Bereitstellplätzen für den Roboter bzw. die Handeinlagerung gefördert. Die Bereitstellplätze sind mit Barcode-Scannern ausgestattet, um die KLT zu identifizieren und die Zuordnung der Produkte zum KLT zu ermöglichen. Gefüllte KLT werden über die Fördertechnik abtransportiert und an das automatische Kleinteilelager übergeben.

Produktionsbeispiel:

Produkte

Steuerungsgehäuse (über 20 Varianten)

Produktbereitstellung

Werkstückträger auf Monoschiene

KLT-Bereitstellung

4 Plätze für Roboter

4 Plätze für Handeinlagerung

Roboter

Fanuc M-20iA/12L

Greifer

Pneumatischer Großhubgreifer

Fördertechnik

Rollenbahnen mit Lift

Taktzeit

< 20 Sekunden

(inkl. Fügeprozess, Typenschild-Applizierung und Kamerakontrolle)

 

Optionen und Erweiterungen:

  • Einbindung in vorhandene Intralogistik
  • KLT-Kennzeichnung (z.B. mit Label nach VDA-Standard)
  • Anbindung an vorhandenes ERP-System
  • Qualitätskontrolle
  • Smart Factory Panel 4.0 zur Bedienerunterstützung

Diese Webseite nutzt Cookies!

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.