Das Unternehmen Rotte: ein starker PartnerMaschinenbauer. Familienunternehmen. Innovator

Gegründet 1994 als Ein-Mann-Unternehmen haben wir inzwischen über 86 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 9,5 Millionen Euro. Wir arbeiten unter anderem in den Geschäftsfeldern Automobil-, Solar- und Kautschukindustrie, Holztechnik und technische Laminate. Unsere große Stärke sind vollautomatisierte Produktionsanlagen und Entwicklungen im Bereich Robotik.

Familienfreundlichkeit als Gründungsidee

Vom Gründungstag an hat die Familie Rotte das Unternehmen mit dem Anspruch organisiert und aufgebaut, dass sich Familie und Beruf ideal miteinander vereinbaren lassen. Dieser Anspruch spiegelt sich auch heute noch in den Möglichkeiten und dem familienfreundlichen Verständnis für die Mitarbeiter wieder.

Seit 1994 führen Ulrich Rotte als Geschäftsführer und seine Frau Brigitta als kaufmännische Chefin das Unternehmen. Seit 2007 verstärkt Dr. Franz-Barthold Gockel als Geschäftsführer das Leitungsteam. Mit Benedikt Rotte ist die zweite Generation im Unternehmen, die ersten drei Jahre in der Funktion als Fertigungsleiter und seit 2017 als Assistent der Geschäftsführung. Dieses Führungsteam ergänzt sich durch seine Kompetenzen. Ulrich Rotte, der die Maschinenbaupraxis einbringt, Brigitta Rotte, die Controllerin, Dr. Gockel, der technische Wissenschaftler, und Benedikt Rotte als Wirtschaftsingenieur mit seinem Knowhow für Wirtschaftlichkeit.

Soziales Engagement

Wir sind in der Region verwurzelt und offen für lokales Engagement und lokale Projekte. Wir fördern den Jugendsport, Kinderfußball, Vereinssport, den Trimm-dich-Pfad, die Jungschützen und den Klingenthal Sport Salzkotten Marathon. Ein Beispielprojekt ist der gemeinsame Bau des „Menschenkickerspielfeldes“ mit den Jungschützen.