1. Reihe v. l. Sabine Gerbrecht, Melvin Schnückel //// 2. Reihe v.l. Klaus Schnellmann (Ausbildungsbeauftragter), Julian Gockel (Leiter Fertigung), Tobias Thebille (Leiter Elektroabteilung), Marc Sander (Ausbildungsbeauftragter)

Gratulation der Azubis zur bestandenen Prüfung

Rotte freut sich über die erste Gesellin in der Firmengeschichte

Einen Grund zur besonderen Freude hatten wir in den vergangenen Tagen: Drei Auszubildende haben erfolgreich ihre Abschlussprüfungen und somit ihre Ausbildungen bei Rotte absolviert. Wir sind stolz auf die jungen Nachwuchskräfte, die während der Ausbildungszeit tolle schulische  sowie praktische Ergebnisse gezeigt haben und diese nun mit der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung beenden konnten.

 

Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Wir freuen uns insbesondere, dass zwei von ihnen weiterhin unser Rotte Team bereichern werden:

Eine 3,5-jährige Ausbildung zum Feinwerkmechaniker Maschinenbau absolvierte Melvin Schnückel und wird nun in verschiedenen Bereichen unserer Fertigung tätig sein.

Erstmalig durften wir auch einer jungen Gesellin zur bestandenen Prüfung gratulieren. Sabine Gerbrecht ist nicht nur unsere erste Auszubildende gewesen, sondern gleichzeitig auch die erste junge Frau, die bei uns eine handwerkliche Ausbildung absolvierte. Die frischgebackene Elektronikerin für Betriebstechnik wird unsere Elektroabteilung unterstützen.

 

Geschäftsleitung gratuliert

Benedikt Rotte (Mitglied der Geschäftsleitung) überbrachte den beiden Gesellen in Anwesenheit ihrer Ausbilder die Glückwünsche sowie ein kleines Präsent. In einer kurzweiligen Ansprache ging er dabei unter anderem auf die sprachliche Herkunft des ausgelernten Lehrlings ein. „Geselle bedeutet auch Kamerad oder Gefährte. Jemand, der mit jemanden denselben Saal teilt,“ erklärte er. Gerade in unserem mittelständischen Familienunternehmen sei dies gelebte Praxis. Er ermutigte die jungen Leute bei Fragen oder auch Problemen diese stets direkt bei einer Führungskraft anzusprechen. „Für Freunde und Gefährten haben wir hier immer ein offenes Ohr“, betonte Benedikt Rotte und wies damit auf die flachen Hierarchien und den familiären Umgangston im Unternehmen hin.

1. Reihe v. l. Sabine Gerbrecht, Melvin Schnückel //// 2. Reihe v.l. Klaus Schnellmann (Ausbildungsbeauftragter), Julian Gockel (Leiter Fertigung), Tobias Thebille (Leiter Elektroabteilung), Marc Sander (Ausbildungsbeauftragter)